Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Das BDSG schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4e verfügbar zu machen hat:

1.
Name der verantwortlichen Stelle:
Mürdter Werkzeug- und Formenbau GmbH
Mürdter Metall- und Kunststoffverarbeitung GmbH
2.
Geschäftsführer:
Normann Mürdter, Robert Mürdter
Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung:
Jürgen Kanzler
3.
Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Bergstraße 1, 28
73557 Mutlangen
Deutschland
4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Hauptzweck ist die Sicherstellung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens: Engineering von Werkzeugen und Formen, Herstellung von Werkzeugen und Formen, Entwicklung und Fertigung von Kunststoffspritzgießteilen und Baugruppen, Prozesslenkung im Werkzeugbau und in der Kunststoffverarbeitung. Nebenzwecke sind die Personal- und Lieferantenverwaltung. Videoüberwachung erfolgt zur Sammlung von Beweismitteln bei Vandalismus, Einbruch oder sonstigen Straftaten.
Nebenzwecke sind die Personal- und Lieferantenverwaltung. Videoüberwachung erfolgt zur Sammlung von Beweismitteln bei Vandalismus, Einbruch oder sonstigen Straftaten
Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.
5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
Kundendaten: z.B. Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs-, Steuerungsdaten
Lieferantendaten: z.B. Vertragsstamm- und -abrechnungsdaten
Personaldaten: z.B. Planungs-, Vertragsstamm- und -abrechnungsdaten von z.B.
Bewerbern/Mitarbeitern/Rentner/möglichen Anspruchsberechtigten
sowie Daten von Dienstleistern, sofern diese zur Erfüllung der unter 4. genannten Zwecke erforderlich sind.
6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:
- Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
- externe Auftragnehmer entsprechend §11 BDSG zur Erfüllung der unter Punkt 4. genannten Zwecke
- interne Stellen
- Dienstleister (§11 BDSG)
7. Regelfristen für die Löschung der Daten:
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemässig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.
8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:
Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht vorgesehen.